fbpx

Recruiting und Datenschutz warum jetzt die E-Mail Adresse Bewerbung@ abschaffen?

Warum,sollte man heute auf die Bewerbungseingänge über bewerbung@ info@ oder E-Mail Adressen verzichten und sie abschaffen!

Bewerbungen, die per E-Mail eingehen sind aus Datenschutzgründen einer unkontrollierten Verwaltung ausgeliefert. Sie werden weitergeleitet, abgespeichert und jeden Abend auf dem Server gesichert. Somit immer und immer wieder dupliziert.

 

Wie gehen aktuell in Unternehmen Bewerbungen Tag für Tag ein?

Lebensläufe, Anschreiben, Zeugnisse und Bilder des Bewerbers kommen aktuell per E-Mail im Unternehmen an.

Sie landen in bewerbung@… Postfächern oder noch schlimmer in info@… Postfächern der Unternehmen. Nach dem Bewerbungseingang werden die Unterlagen an die zuständige Person weitergeleitet. Das kann die Personalabteilung sein, der Chef, Projektleiter, Meister, Abteilungsleiter usw.. An alle, die mit in den Entscheidungs Prozess  eingebunden sind.

Nachts wird oft ein Sicherheitsbackup des Posteingangs erstellt. Am nächsten Tag wird die Bewerbung weiterbearbeitet. Was bedeutet, dass die Bewerbung auf der Festplatte der beteiligten Personen gespeichert wird. Zusätzlich werden alle personenbezogenen Daten des Bewerbers in einer Excel-Tabelle abgelegt.

In den nächsten Tagen werden die Unterlagen noch ein paarmal weitergeleitet. Fällt ihnen auf, dass dieser Ort nicht kontrollierbar ist, wo die Unterlagen gespeichert, abgelegt oder verarbeitet werden…

… so schnell befindet man sich in der Datenschutzfalle!

Bewerber, haben seit dem 25. Mai 2018 ein Auskunftsrecht. Was mit ihren Daten gemacht wird, wo sie gespeichert werden, wie sie verarbeitet werden und sie haben ein Recht auf Löschung der Personen bezogenen Daten.

Informationen zum Datenschutz liefert das DSGVO Packet. Damit man sich im Unternehmerischen Alltag sicher bewegt.